Vollmer über Brady: "Tom ist besessen von diesem Sport"

Köln (SID) - Der zweimalige Super-Bowl-Champion Sebastian Vollmer hat großen Respekt vor dem Mut von Star-Quarterback Tom Brady zu einem Neustart in der NFL. "Es ist ein großes Risiko für ihn persönlich gewesen, in seinem Alter und nach all den Erfolgen mit den New England Patriots nochmal zu einer anderen Franchise zu wechseln", sagte der frühere Teamkollege des Footballstars ran.de. Brady (43) war vor der laufenden Saison nach 20 Jahren zu den Tampa Bay Buccaneers gegangen.
Ex-Spieler Vollmer bewundert Tom Brady Bild anzeigen
Ex-Spieler Vollmer bewundert Tom Brady © SID

Vollmer, der bei zwei von Bradys sechs Titelgewinnen zum Team der Patriots gehörte und seine Karriere 2017 beendete, findet die Entscheidung bemerkenswert. "Tom muss wirklich niemandem mehr etwas beweisen. Aber so tickt er nicht", sagte der 36-Jährige aus Kaarst: "Tom ist dermaßen besessen von diesem Sport, dass er es einfach nochmal allen zeigen wollte, dass er auch außerhalb von Foxborough erfolgreich sein kann."

Ums Geld gehe es Brady "schon lange nicht mehr. Tom wollte in Tampa Bay zeigen: Mit mir seid ihr besser. Auch wenn er das selbst so nie sagen würde." Die Buccaneers spielen am Sonntag (21.05 Uhr/ProSieben und DAZN) im Play-off-Halbfinale gegen die Green Bay Packers mit dem deutschen Wide Receiver Equanimeous St. Brown.

Vollmer stand von 2009 bis 17 als Offensive Tackle bei den Patriots unter Vertrag. 2015 und 2017 feierte er den Titel und hat zwei Super-Bowl-Ringe, auch wenn er in seiner letzten Spielzeit verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kam.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder