Vor Olympia-Qualifikation: Hockey-Herren feiern bei Weise-Comeback hohen Sieg

Köln (SID) - Interims-Bundestrainer Markus Weise ist mit den deutschen Hockey-Herren erfolgreich in die heiße Phase der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation gestartet. Im ersten Testspiel unter dem Rückkehrer auf Zeit setzte sich das DHB-Team in Mönchengladbach 6:1 (2:0) gegen Pakistan durch. In ordentlicher Form präsentierten sich auch die Frauen von Coach Xavier Reckinger, die Kanada in Venlo mit 3:1 (2:1) besiegten.
Christopher Rühr erzielt drei Treffer für Deutschland Bild anzeigen
Christopher Rühr erzielt drei Treffer für Deutschland © SID

Für beide Teams geht es am 2. und 3. November in Mönchengladbach um ein Tokio-Ticket, die Männer sind in den beiden Duellen mit dem Weltranglisten-17. Österreich ebenso Favorit wie die Frauen gegen Italien.

Beim Länderspiel gegen Pakistan traf Christopher Rühr jeweils nach Ecken dreimal. Die weiteren Tore erzielten Martin Häner, Marco Miltkau und Constantin Staib. Am Mittwoch tritt der Weltranglistensechste an gleicher Stelle noch einmal gegen die elf Positionen schlechter notierten Asiaten an.

"Es gab leichte Anlaufschwierigkeiten im ersten Viertel, dann haben wir zwei sehr gute Viertel gespielt. Insgesamt waren die Abläufe, um die es jetzt vor allem geht, schon ganz gut. Ein paar kleine Dinge werden wir noch stabilisieren oder ändern." Reckinger sah bei seinen Frauen "ein paar Schräubchen, an denen wir noch drehen müssen", sagte Weise.

"Goldschmied" Weise hatte vor gut fünf Wochen das Traineramt bei den Männern von Stefan Kermas übernommen, steht der Nationalmannschaft aber nur für die Olympia-Qualifikationsspiele zur Verfügung. Im Anschluss will sich der 56-Jährige auf seine am 1. Oktober angetretene Stelle als Bundesstützpunktleiter in Hamburg konzentrieren. Als Coach hatte Weise 2004 mit den Hockey-Damen sowie 2008 und 2012 mit den Herren Olympia-Gold gewonnen, ehe er 2015 zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) gewechselt war.

Für die DHB-Frauen traf Rebecca Grote per Siebenmeter und nach einer Ecke. Das dritte Tor steuerte Elisa Gräve bei.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder