Autobauer Tesla startet im Index S&P 500

Auch Börse in New York öffnet im Minus

New York (AFP) - Vor dem Hintergrund der neuen Coronavirus-Mutation hat auch die Börse in New York am Montag im Minus geöffnet. Der Leitindex Dow Jones stand rund eine Viertelstunde nach der Öffnung des Handelsplatzes 0,6 Prozent im Minus, der Technologieindex Nasdaq stand bei minus 0,8 Prozent und der Index S&P 500 bei minus 1,0 Prozent.
Börse in New York Bild anzeigen
Börse in New York © AFP

Seit Montag ist zudem der US-Elektroautobauer Tesla Teil des prestigeträchtigen Aktienindex S&P 500, der die größten börsennotierten US-Unternehmen umfasst. Bedingung für eine Aufnahme ist unter anderem Profitabilität über mehrere Quartale hinweg. Die Aktien des Autobauers verloren allerdings nach dem Start 5,4 Prozent.

Die Einigung der Parteien im US-Kongress auf ein neues gigantisches Corona-Hilfspaket konnte die Furcht der Anleger vor der neuen Variante des Virus offenbar nicht dämpfen. Die Mutation wurde auch bereits in weiteren Ländern nachgewiesen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder