Konjunktur legt im dritten Quartal um 6,0 Prozent zu

Chinas Wirtschaft so langsam gewachsen wie seit 27 Jahren nicht mehr

Peking (AFP) - Die chinesische Wirtschaft ist im dritten Quartal so langsam gewachsen wie seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr: Amtlichen Angaben vom Freitag zufolge erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Volksrepublik zwischen Juli und September um 6,0 Prozent, das war der niedrigste Anstieg seit 27 Jahren. Geschwächt ist Chinas Wirtschaft vor allem durch den Handelskonflikt mit den USA und eine sich abschwächende Binnennachfrage.
Bierfabrik in Hangzhou Bild anzeigen
Bierfabrik in Hangzhou © AFP

Für das gesamte Jahr rechnet China mit einem Wirtschaftswachstum zwischen 6,0 und 6,5 Prozent. Ein Sprecher der Statistikbehörde des Landes sagte zu den Zahlen, China sehe sich mit "wachsenden Risiken und Herausforderungen im Inland und Ausland konfrontiert". Trotzdem sei die Konjunktur des Landes insgesamt stabil.

In einzelnen Bereichen gab es zuletzt zudem Verbesserungen. So legte die Industrieproduktion im September um 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, nachdem sie im August ein Plus von 4,4 Prozent verzeichnet hatte. Im Einzelhandel gab es einen Zuwachs von 7,8 Prozent gegenüber 7,5 Prozent im August.

China und die USA stecken seit über einem Jahr in einem Handelsstreit fest. Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt überzogen sich seitdem mit Strafzöllen im Milliardenumfang.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder