Alfa-X soll mit 360 Stundenkilometern fahren

Japan testet nächste Generation des Hochgeschwindigkeitszugs Shinkansen

Tokio (AFP) - In Japan wird die neue Generation des Höchstgeschwindigkeitszugs Shinkansen getestet: Der Prototyp des Alfa-X legte am Donnerstag erstmals vor den Augen der Öffentlichkeit die knapp 190 Kilometer lange Strecke zwischen Sendai und Morioka in Nordjapan zurück. Der Alfa-X soll ab dem Jahr 2030 oder 2031 mit einer Geschwindigkeit von 360 Kilometern pro Stunde fahren. Dann soll die Stadt Sapporo auf der nördlichen Insel Hokkaido an das Shinkansen-Netz angeschlossen sein.
Der neue Shinkansen Bild anzeigen
Der neue Shinkansen © AFP

"Wir werden die Reisezeit mit der nächsten Generation des Shinkansen verkürzen", erklärte der Manager Kazunori Koyama vom Unternehmen East Japan Railway. Japan ist ein Pionier bei Hochgeschwindigkeitsschienennetzen. Die Shinkansen-Züge haben mit einer durchschnittlichen Verspätung von 30 Sekunden eine legendäre Pünktlichkeitsquote.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder