Landwirte und Umweltschützer demonstrieren in Berlin für Agrarwende

Berlin (AFP) - Bauern und Umweltschützer protestieren am Samstag (12.00 Uhr) in Berlin gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Das Bündnis "Wir haben es satt" aus rund 60 Organisationen der Bereiche Landwirtschaft, Naturschutz und Gesellschaft hatte zur Demonstration aufgerufen - nach Möglichkeit aus der Ferne. Dafür sollten Teilnehmer im Vorfeld Forderungen und Botschaften in Form von Fußabdrücken einsenden, die vor dem Bundeskanzleramt präsentiert werden sollen.

Landwirt bei der Arbeit Bild anzeigen Landwirt bei der Arbeit © AFP

Bereits gegen 10.15 Uhr wollen Landwirte im Rahmen der Aktion mit ihren Traktoren vor der Berliner CDU-Parteizentrale demonstrieren. Das Bündnis fordert eine grundsätzliche "Agrarwende" mit mehr kleinbäuerlichen Betrieben und weniger Großställen für die Massentierhaltung. Außerdem sprechen sich die Initiativen für ein Verbot von Pestiziden und Gentechnik aus.