Discounter will bei Eigenmarken ansetzen

Lidl will Plastikverbrauch bis 2025 um mindestens 20 Prozent reduzieren

Neckarsulm (AFP) - Lidl will seinen Plastikverbrauch bis 2025 um mindestens 20 Prozent reduzieren. Der Discounter will dazu bei den Verpackungen seiner Eigenmarken-Produkte ansetzen, die 70 Prozent des Gesamtsortiments ausmachen, wie das Unternehmen am Dienstag erklärte. Außerdem sollen die Kunststoffverpackungen der Eigenmarken demnach bis zum selben Jahr vollständig recycelbar sein.
Lidl will auch mehr recyceln Bild anzeigen
Lidl will auch mehr recyceln © AFP

Bereits seit Jahren biete Lidl etwa unverpacktes Obst und Gemüse an, erklärte Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf von Lidl Deutschland. Plastik und Folien würden bereits jetzt in den Filialen und Logistikzentren zu 100 Prozent recycelt.

Im Januar hatte die EU-Kommission eine Anti-Plastik-Strategie vorgestellt. Sie sieht vor, dass das gesamte Verpackungsmaterial auf dem EU-Markt bis 2030 wiederverwertbar sein soll. Dem Plan zufolge soll Recycling außerdem profitabler werden, der Verbrauch von Einweg-Plastik soll reduziert werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder