Zielgruppen-orientiertes Marketing

Messen sind nach wie vor unverzichtbare Erfolgsgaranten für Unternehmen

Messen sind die beste Plattform, um sich und sein Unternehmen in Szene zu setzen. Kaum eine andere Möglichkeit der Präsentation ist so gewinnbringend und informativ für Aussteller und Besucher.

Eingang zu den Messehallen Bild anzeigen

Messen sind die beste Plattform, um sich und sein Unternehmen in Szene zu setzen.

© fritz zühlke / pixelio.de

Zielgruppen-orientiertes Marketing im Großformat, eine Messe ist und bleibt der wichtigste Schauplatz für Unternehmen. Ein Messeauftritt kann neue Kontakte schaffen und das eigene Unternehmen oder Angebot nicht nur der Öffentlichkeit präsentieren, sondern auch den Gewinn eines Unternehmens deutlich steigern.

Anhand des Beispiels der "Boot", die jedes Jahr ihren Hafen für Boots- und Wassersportfreunde in Düsseldorf findet, sprechen die Zahlen für sich. Sie ist die weltweit größte ihrer Art, findet an neun Tagen statt und präsentiert Wassersportwirtschaft auf höchstem Niveau. In diesem Jahren waren insgesamt 1.741 Aussteller aus 57 Ländern an Bord, um den rund 240 000 Besuchern in 17 Messehallen ihre Produkte zu offerieren. Kaum eine andere Messe hat unter den Ausstellern einen solch hohen Stellenwert, wie diese. Die Kundengenerierung ist bei dieser Messe besonders stark.

Darum sollten Unternehmen an einer Messe teilnehmen:

• Durch die freiwillige Teilnahme der Messebesucher kommt man als Aussteller automatisch nur mit der Zielgruppe, die sich ausschließlich für die jeweiligen Produkte des Unternehmens interessiert, in Kontakt.
• Der direkte Kontakt der Interessenten am jeweiligen Messestand eröffnet Gespräche, die sonst in ihrer Ausführlichkeit nur selten stattfinden. Neukunden-Generierung entsteht und das ohne weiteres Dazutun.
• Fertige Produkte, Beispiele der Herstellung und Ähnliches, können dem Besucher nahegelgt und anschaulich präsentiert werden. Hierbei wird nicht nur ein potentieller Kunde angesprochen, sondern gleich mehrere auf einen Schlag.
• Termine für persönliche Gespräche fallen weg, da sie direkt vor Ort getätigt werden können.
• Über Tombolas, Gewinnspielaktionen und anderen Möglichkeiten kann der Aussteller neue Kunden generieren und diese anschreiben.
• Der Aussteller selbst kann sich selbst umschauen und sehen, was die Konkurrenz anbietet. Ideen zu neuen Marketing-Strategien und anderen neuen Wegen sind nicht selten so entstanden.

Ein guter Messestand ist das Aushängeschild des Unternehmens

Mit dem Messeauftritt steht und fällt der positive Rücklauf. Als Aussteller sollte man sich auf jeden Fall im Vorfeld reichlich Gedanken machen, wie der jeweilige Messestand später aussehen sollte. Vom Schriftzug es Logos, bis hin zum Personal des Standes, alles sollte genau durchdacht werden. Letzteres ist besonders wichtig. Gepflegtes Personal, das gut geschult und vorbereitet, freundlich zuvorkommend und leistungsorientiert arbeitet, ist Gold wert. Freundliche Messebegleiter sind Publikumsmagneten. Das triff besonders bei Fachmessen zu. Sie arbeiten professionell und sollten sich in der Materie des jeweiligen Unternehmens und dessen Produktpalette auskennen.

Es lohnt sich fast grundsätzlich

Obwohl Messeauftritte je nach Größe und Schwerpunkt für Unternehmen grundsätzlich recht kostspielige Unterfangen sind, können Resonanzen und Rückmeldungen der Kundenbesucher kaum in dieser Größenordnung generiert werden. Denn niemand besucht eine bestimmte Messe, ohne jegliches Interesse an der Materie selbst. Nirgendwo sonst ist es einem Unternehmen möglich, eine so große Zielgruppe zu erreichen und in geballter Form anzusprechen, was in vielen Zweigen der Wirtschaft unabdingbar wichtig ist. Die großflächige Kommunikation einer Messeveranstaltung sorgt für weitreichende Kontakte und Verknüpfungen, die sich am Ende im steigenden Unternehmensgewinn wiederfinden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder