Billigflugesellschaft fliegt insgesamt nur 40 Prozent des geplanten Programms

Ryanair kürzt Flugplan im Oktober erneut um 20 Prozent

London (AFP) - Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht ihren Flugplan wegen der Corona-Pandemie weiter zusammen. Die Zahl der Flüge werde im Oktober um weitere 20 Prozent reduziert, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Bereits Mitte August hatte Ryanair entschieden, jeden fünften Flug zu streichen. Im Oktober erreicht die Airline mit ihrem Flugplan nach eigenen Angaben nur 40 Prozent des Niveaus vom Vorjahresmonat.
Piloten kritisieren Streichpläne von Ryanair Bild anzeigen
Piloten kritisieren Streichpläne von Ryanair © AFP

Zu den Plänen für die Wintersaison von November bis März machte der Konzern zunächst keine Angaben. Ryanair hat wegen der massiven Reisebeschränkungen im Kampf gegen die Pandemie und dem vorübergehend fast völligen Zusammenbruch des weltweiten Flugverkehrs heftige wirtschaftliche Einbußen hinnehmen müssen. In der Folge kündigte Ryanair die Streichung von 3000 Arbeitsplätzen an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder