Flugzeit beträgt zweieinhalb Minuten

Volocopter-Flugtaxi absolviert Test in Singapur

Singapur (AFP) - Nach Testflügen in Dubai, Finnland, Deutschland und den USA hat das deutsche Startup Volocopter sein elektrisches Flugtaxi am Dienstag in Singapur ausprobiert. Das Lufttaxi mit 18 Propellern flog für eine Dauer von zwei Minuten und 30 Sekunden über den Hafenbezirk der Metropole. Aus Sicherheitsgründen saß ein Pilot an Bord - die Volocopter-Flugtaxis sollen einmal autonom fliegen.
Der Volocopter beim Flug in Singapur Bild anzeigen
Der Volocopter beim Flug in Singapur © AFP

In Singapur hatte heftiger Regen den Start am Morgen zunächst verzögert. Als es aufklarte, hob der Volocopter ab.

"Wir wollen den Volocopter auch nach Jakarta, Manila und Bangkok bringen, weil sie einen großen Bedarf haben. Indien und China ebenso", sagte Volocopter-Chef Florian Reuter. Jakarta in Indonesien, Manila auf den Philippinen und Bangkok in Thailand sind berüchtigt für ihre Verkehrsstaus. Die kleinen Flugtaxis mit Platz für zwei Passagiere sollen Geschäftsleute und Touristen transportieren.

Volocopter hat in Singapur auch schon einen "VoloPort" präsentiert, wo die Geräte starten und landen sowie Passagiere ein- und aussteigen können. Der Voloport ist aber noch nicht von den Behörden genehmigt.

Volocopter hatte 2017 den ersten Testflug in Dubai absolviert. Das Startup mit dem chinesischen Investor Geely im Rücken will der "weltweit führende Urban Air Mobilitätsdienstleister" werden. Ein Volocopter "spart Zeit, ist extrem sicher, emissionsfrei und leise", wirbt das Startup für sein Flugtaxi.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder