Rund 9000 Erstmeldungen weniger

Wöchentliche Arbeitslosenmeldungen in den USA leicht gesunken

Washington (AFP) - In den USA ist die Zahl der wöchentlichen Arbeitslosenmeldungen leicht gesunken. Wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte, meldeten sich in der vergangenen Woche 840.000 Menschen neu arbeitslos. Das waren 9000 Erstmeldungen weniger als in der Vorwoche, als - revidiert - 849.000 neue Anträge auf Arbeitslosengeld registriert worden waren.
Arbeitsministerium in Washington Bild anzeigen
Arbeitsministerium in Washington © AFP

Die Arbeitslosigkeit in den USA war in der Corona-Krise zunächst steil angestiegen, nach der Lockerung von Schutzmaßnahmen ging sie jedoch allmählich wieder zurück. Zwar verlieren nach wie vor Woche für Woche hunderttausende Menschen ihren Job; zugleich wird in vielen Branchen wieder eingestellt. Die Arbeitslosenquote sinkt deswegen seit Monaten und lag zuletzt bei 7,9 Prozent.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder