Pressemitteilung Christian Haase (MdB)

Haase begrüßt neue Kommunalrichtlinie

Kreis Höxter (brv) - Ab dem 1. Januar 2019 können Kommunen und andere lokale Akteure Anträge im Rahmen der neuen Kommunalrichtlinie stellen.

Mit vielen neuen Fördergegenständen schafft die novellierte Richtlinie Anreize für den Klimaschutz vor Ort.
„Ich freue mich sehr, dass die Antragstellung nun durch ein neues Online-Portal vereinfacht wurde. So ist es Kommunen vor Ort leichter möglich, die passenden Klimaschutzmaßnahmen zu finden. Als kommunalpolitischer Sprecher ist mir die Einbeziehung der lokalen Akteure bei Klimaschutzaktivitäten ein besonders wichtiges Anliegen. Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig es ist, dass auch die lokale Ebene ihren Beitrag zum Klimaschutz leistet. Passgenaue Lösungen vor Ort können viel bewegen“ sagt Christian Haase MdB und kommunalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.
Aus dem Wahlkreis Höxter – Lippe II wurden insgesamt 64 Projekte gefördert, davon 41 aus dem Höxteraner Teil. In der Stadt Brakel wurden beispielsweise die Straßenbeleuchtungen auf LED umgestellt und in der Orgelstadt Borgentreich erfolgte ebenfalls eine Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in den Stadteilen Bühne, Körbecke und Rösebeck.

Anträge können ab sofort bis zum 31. März 2019 beim Projektträger Jülich gestellt werden. Weitere Informationen können die Kommunen hier abrufen: www.klimaschutz.de/foerderlotse/de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder