Turmführung und Wandern

Grebenstein (hai) – Turm und Wandern sind eigentlich immer eine gute Kombination.
So haben es sich auch die Mitglieder der Interessengemeinschaft Turm und Wandern Grebenstein gedacht.
Jeden 3. Sonntag im Monat von Mai bis Oktober kann man den Jungfernturm besichtigen und besteigen (Siegfried Markl).
Und jeden 1. Sonntag im Monat wird im Sommer ab 9.30 Uhr (im Winter 10 Uhr), in Grebenstein und um Grebenstein gewandert. Treffpunkt ist die Zehntscheune. Jeder ist dazu herzlichst eingeladen.
Die Wanderungen gestalten Albert Waas, Tel. 0172/5641654 und Heinrich Reul Tel. 05674/6985.
Bis Ende Oktober ist an jedem 3. Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr der Jungfernturm wieder zur Besteigung und Besichtigung geöffnet. Der nächste Termin ist der 19. Juli 2020.
Die Führungen sind kostenlos.
Turmführer Siegfried Markl, Tel. 05647/4402, freut sich über den Besuch von Bürgern und Gästen aus nah und fern. Auf Anfrage können jederzeit Sonderführungen vereinbart werden. Bis heute sind Reste der ehemaligen Stadtbefestigung erhalten geblieben, darunter der Jungfernturm, früher: "Roter Turm". Es ist ein 40 m hoher Turm der ehemaligen Stadtbefestigung mit achteckigem Dach und ehemaligem Gefängnis. Er ist der höchste Turm Grebensteins, erbaut wurde er um 1300, er ist 40 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 8,63 Metern, das Verlies von 2,20 Metern.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder