Vom Wattenmeer bis Galapagos, von Rügen bis Kuba.

Das Reisen ist des Deutschen Lust

Die Deutschen reisen gerne und das immer mehr. Lauteten die üblichen Reiseziele der Deutschen vor Jahrzehnten noch Holland, Mallorca und Bella Italia, hat sich der Trend, in die Ferne zu reisen, sehr gewandelt.

Sonnenuntergang Bild anzeigen

Ein Sonnenuntergang am Meer

© Bildquelle: Joerg Trampert / pixelio.de

Weltreisen, Insel-Hopping oder einfach mal die ganz persönliche Traumreise zu einem lang-ersehnten und oft erträumten Ziel. Das sind die Wünsche der Deutschen in Sachen Urlaub und Reisen. Etliche Urlaubsorte, vor allem in den südlichen Nachbarländern, sind auf den Tourismus angewiesen, insbesondere auf die deutschen Touristen. Sie lassen es sich im lang ersehnten und ersparten Urlaub gut gehen und davon profitieren andere.

Keine Angst vor Krisen

Die Deutschen lassen sich trotz Krisen und Terrorgefahr ihre Reiselaune nicht nehmen. Die Branche rechnet angesichts steigender Buchungszahlen erneut mit einem Rekordjahr.

"Besonders gut entwickelt sich die Türkei, auch die Balearen sind sehr gefragt und die Kanaren ebenfalls, obwohl hier der Winter die eigentliche Hochsaison ist", sagte der Präsident des Branchenverbands DRV, Norbert Fiebig, SZ.

Selbst Griechenland bleibe trotz der großen Krise weiterhin beliebtes Reiseziel. Wer schon immer nach Griechenland reiste, wird es auch jetzt weiterhin tun. Viele Urlauber beziehen schon seit etlichen Jahren immer wieder die gleichen Domizile, mieten sie schon bei Abreise des jetzigen Urlaubs fürs nächste Jahr an oder kaufen Immobilien vor Ort, um ja an ihrem Lieblingsflecken in ihrem Lieblingsort Unterschlupf zu finden.

Vorsicht ist geboten

Es gibt aber auch einige Urlaubsziele, die derzeit gemieden werden. Tunesien gehörte immer schon zu einem der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Dort ist die Lage momentan etwas schwieriger einzuschätzen und demnach gehört dieses nordafrikanische Land aktuell nicht zu den Top-Zielen der Deutschen. Das kann sich aber schon im nächsten Jahr wieder schlagartig ändern, sobald wieder Ruhe eingekehrt ist, fliegen die Deutsche auch wieder hin, so die Meinung vieler Experten.
Auch in Ägypten sei die Lage nicht überall gut. Ägypten wird tendenziell sehr häufig als Lieblingsreiseziel angegeben. Häufig werden entsprechende Reisen nur mit einer Rücktrittsoption abgeschlossen. Wichtig ist bei sicherer Buchung auch die gute Absicherung für den Krankheitsfall im Ausland, auch das berücksichtigen die Deutschen besonders gewissenhaft im Vergleich zu ihren europäischen Nachbarn. So manch einer verlassässt sich allzu oft auf seine Gesundheit und ist teils überhaupt nicht entsprechend versichert. Die Folgen können verheerend sein.

Facts: Im vergangenen Touristikjahr 2013/2014 (31. Oktober) erzielten die Reiseveranstalter Rekorde bei Umsatz und Teilnehmerzahlen. Die Unternehmen steigerten ihren Umsatz um rund eine Milliarde Euro auf die Bestmarke von 26,3 Milliarden Euro - ein Plus von fast vier Prozent.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder