Diözesanjungschützentag zum Jubiläum

Bild anzeigen

Die Borgentreicher Jungschützen mit ihren Jungschützenmeistern Sascha Bielefeld (2.v.l.) und Andrè Thamm (2.v.0r.) haben gemeinsam mit der Fahnenschwenker-Abteilung den DJT 2017 organisiert.

© Foto: privat

Borgentreich (wrs) - Nach 30 Jahren und passend zum 40-jährigen Bestehen der Fahnenschwenker-Abteilung richten die Jungschützen und Fahnenschwenker der St. Sebastian Schützenbruderschaft Borgentreich von 1502 wieder den Diözesan-Jungschützen-Tag am Samstag, dem 13., und Sonntag, dem 14. Mai 2017, aus. Gemeinsam mit dem Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) und dem Diözesanverband Paderborn als Veranstalter werden bis zu 800 Teilnehmer aus der gesamten Diözese Paderborn erwartet. Unter dem Motto „Gemeinsam Flagge zeigen für Tradition und Zukunft“ sollen neben sportlich-fairen Wettkämpfen im Fahnenschwenken und Schießsport auch Gemeinschaftssinn, Toleranz und Respekt unter Gleichgesinnten ebenso wie konfliktfreie Kommunikation und Diskussion gefördert werden. Am Samstag, dem 13. Mai 2017, beginnt die Veranstaltung mit den Wettbewerben im Fahnenschwenken in der Dreifach-Turnhalle im Schulzentrum und den Mannschafts-Schießwettkämpfen im Schiesskeller der Schützenhalle. Am Sonntag, dem 14. Mai 2017, findet nach der Standartenübergabe ein Gottesdienst unter freiem Himmel vor dem Katharina-von-Bora-Haus an der Schützenhalle statt. Im Anschluss an die Grußworte ziehen die Teilnehmer im großen Festzug durch die Orgelstadt zur Schützenhalle, wo nach der Siegerehrung im Fahnenschwenken ab 13 Uhr ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kletterwand, Lkw-Ziehen sowie das Synchron- und Show-Fahnenschwenken in der Dreifach-Turnhalle im Schulzentrum geboten wird. „Bei schlechter Witterung gibt es in der Schützenhalle ein Alternativ-Programm“, so die Verantwortlichen vom Organisations-Team.
Zeitgleich finden die Schießwettbewerbe um die Diözesan-Schülerprinzen und -Jugendprinzenwürde statt. Mit einer großen Kaffee- und Kuchen-Tafel, warmen und kalten Getränken und Spezialitäten vom Grill hoffen die Veranstalter am Tag der Kommunalwahl in NRW sowie dem Muttertag auf zahlreiche Besucher. Mit dem Einzug der Standarten gegen 17 Uhr, der Siegerehrung im Fahnenschwenken und Mannschaftsschießen sowie der anschließenden Proklamation der neuen Diözesan-Schüler- und Jugendmajestäten klingt der Tag am späten Nachmittag aus. „Am 14. Mai sind wir auf zahlreiche Helfer angewiesen“, sagt Brudermeisterin Maria Müller. „Vom Aufbau der Bänke zum Gottesdienst über Kuchenspenden und -verkauf bis hin zur Unterstützung des Organisationsteams während des Aktionsnachmittags freuen wir uns über freiwillige Helfer, denn nur der Vorstand allein kann eine solche Veranstaltung nicht stemmen.“ Wer die Fahnenschwenker und Jungschützen unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Maria Müller (Tel. 05643/8863), Andreas Muhs (Tel. 05643/949 72 82) oder Uwe Kohlbrock(Tel. 05643/8524).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile