Germete setzt im Jubiläumsjahr auf Kultur

Bild anzeigen

Udo Reineke kommt am 30. April nach Germete.

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Mit einem umfangreichen Jahresprogramm feiern die Bewohner des Luftkurortes Germete 2018 das 1.000-jährige Bestehen des Ortes. Der Ort wurde 1018 erstmals als Güter des Grafen Dodiko urkundlich erwähnt. Die Planungen laufen seit über einem Jahr, alle Vereine und Institutionen bringen sich ein. Zentrale Veranstaltung ist ein Dorffest am 25. und 26. August auf dem Dorfplatz. Für einige hat jetzt der Vorverkauf der Eintrittskarten begonnen.

Der Germeter Verkehrsverein und die katholische-öffentliche Bücherei (KÖB) haben vier kulturelle Höhepunkte für das Jubiläumsjahr organisiert. Außerdem gibt es eine Neuauflage der Frühstücksmeile. Damit sollen die Dorfbewohner, aber auch Gäste aus dem Umland angesprochen werden. Karten für diese Veranstaltungen gibt es im Info-Center der Hansestadt Warburg auf dem Neustadtmarktplatz, über E-Mail an verkehrsverein@germete.de sowie unter Tel. 05641/740848 bei Thomas Vonde.

Der Büttenredner und Kirchen-Kabarettist Willibert Pauels aus dem Bergischen Land kommt am Freitag, dem 16. März, 20 Uhr in die Pfarrkirche. Pauels ist Diakon und Karnevalist, nimmt sich aber auch ernsterer Themen an – vor allem nach einer depressiven Erkrankung, die er durchlitten hat. Er versteht es, diese schweren Themen leicht zu verpacken. „Wenn dir das Lachen vergeht – Wie ich meine Depression überwunden habe“ lautet der Titel des Abends. Tickets kosten im Vorverkauf 12 und an der Abendkasse 13 Euro.

Regional-Kabarett zum Start in den Mai wird am Montag, dem 30. April, von 20 Uhr an in der Schützenhalle geboten. Dort tritt Udo Reineke auf, der 1.000 Jahre Dorfgeschichte in eine vergnügliche Stunde packen will. Er ist Mitglied des bekannten Trios Präservative-Liste, kommt aber mit einem Solo-Programm. Tickets kosten im Vorverkauf 10 und an der Abendkasse 12 Euro.

Im oberen Teil der Straße Zum Kurgarten wird am Sonntag, dem 10. Juni, aufgetischt. Dort plant der Verkehrsverein in Kooperation mit dem Restaurant Deele Hotel ten Hoopen und dem Ku-h-lturstall eine regionale Frühstücksmeile. Sie treffen sich ab 9.30 Uhr zwischen, Reiterhof Leifert, Praxis Vahle und Aufgang zum Kurmittelhaus unter freiem Himmel. Zu diesem besonderen Frühstück sind Karten im Vorverkauf erhältlich. Kinder zahlen für die Teilnahme je nach Alter 5 oder 10 Euro, Erwachsene frühstücken für 15 Euro.

Benediktiner-Pater, Autor und Referent Anselm Grün ist am Sonntag, dem 23. September, von 17 Uhr an in der Schützenhalle bei einer Konzert-Meditation zu erleben. „Bilder der Seele“ lautet das Oberthema. Der 72-Jährige ist für seine spirituellen Bücher bekannt, ist gern gesehener Gast in Talk-Shows und überzeugt die Besucher seiner Veranstaltungen durch seine tiefschürfenden Erkenntnisse für ein gelingendes Leben. Tickets kosten im Vorverkauf 20 und an der Abendkasse 22 Euro.

Mit einem besonderen Panflöten-Adventskonzert am Samstag, dem 1. Dezember, um 19 Uhr in der Pfarrkirche wird das Kulturprogramm abgeschlossen. Matthias Schlubeck ist es trotz einer Behinderung gelungen, einer der bekanntesten Panflöten-Künstler in Deutschland zu werden. Er ist der erste Absolvent einer Musikhochschule im Fach Panflöte in Deutschland und hat überdies eine Karriere im Behindertensport abgelegt. Karten kosten im Vorverkauf 12 und an der Abendkasse 13 Euro.

Der Reiterverein St. Georg Diemeltal hat anlässlich des Jubiläums seinen Reiterball von November 2017 auf den Beginn des Jubiläumsjahres verschoben. Der Termin steht mit dem 20. Januar 2018 bereits fest. Das zentrale Fest des Jubiläumsjahres wird am 25. und 26. August rund um die Ortsmitte und die Kirche gefeiert. Die Festansprache hält der ehemalige Paderborner Weihbischof Manfred Grothe.

Mit Beginn des zentralen Festes am 25. August soll eine Fotoausstellung im Pfarrheim eröffnet werden. An großen Stellwänden soll die Entwicklung des Luftkurortes anhand der Fotos oder Gemälden nachgezeichnet werden. Der Schützenverein will zu einem ortsgeschichtlichen Rundgang durch den Ort Germete einladen. Stattfinden soll der Marsch am Sonntag, 25. November 2018. Das Thema 1.000 Jahre Germete soll bei weiteren Festen und Veranstaltungen eine Rolle spielen. So soll es beim Sportfest der ETSG Germete (22. bis 24. Juni) ein Traditionsfußballspiel und eine Ausstellung zur Geschichte des Sports im Ort geben. Der Schützenverein plant beim Schützenfest (27. bis 30. Juli) eine Präsentation alter Königinnen- und Hofstaatskleider. Der Kindergarten St. Michael hat 1.000 Krokusse gepflanzt. Auch der Musikverein und die Feuerwehr planen Aktionen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile