Ämterübergabe beim Rotary Club Warburg

Prof. Dr. Thomas Krettenauer ist neuer Präsident

Bild anzeigen

Clubpräsident Prof. Dr. Thomas Krettenauer und Past-Präsident Prof. Dr. Ralf Miggelbrink mit der Charter-Urkunde des Rotary-Clubs Warburg.

© Foto: Rotary Club

Warburg (wrs) - Der Rotary Club Warburg hat einen neuen Präsidenten. Prof. Dr. Thomas Krettenauer führt den Club im rotarischen Jahr 2018/2019. Die Rotation bei den Clubämtern ist ein wichtiges Prinzip von Rotary und wird jedes Jahr zum 1. Juli vollzogen. Seit der Gründung im Jahr 2010 hat der Club nunmehr seinen achten Präsidenten. Prof. Dr. Thomas Krettenauer aus Calenberg, Lehrstuhlinhaber an der Universität Paderborn für Musik und deren Didaktik, folgt auf Prof. Dr. Ralf Miggelbrink, der den Club im rotarischen Jahr 2017/2018 geführt hat. Als äußeres Zeichen wurde die Amtskette vom ehemaligen Präsidenten an seinen Nachfolger übergeben.

Im Rahmen der Amtsübergabe stellte der neue Präsident sein Jahresprogramm und sein Motto vor. Dieses lautet „Vielfalt im Einklang“. Hierbei nimmt Präsident Krettenauer Bezug auf seine berufliche Profession und erläutert weiter, dass dieses Jahresmotto ihm die Gelegenheit bietet, auch weitere Aspekte und Impulse für die Arbeit des Rotary Clubs Warburg im neuen Amtsjahr zu setzen. „Denn angesichts unserer heutigen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse sind wir mehr denn je vor die Herausforderung gestellt, gegensätzliche Überzeugungen und Haltungen zu akzeptieren und adäquate Umgangsweisen zu erlernen“, führt Krettenauer zu seinem Jahresmotto aus.

„Im Idealfall kann es hierbei zu einem Ein- oder Gleichklang mit Freunden und Gleichgesinnten kommen“, so Krettenauer weiter. Ein regional und international agierender Service-Club wie Rotary muss es sich zur vordringlichen Aufgabe machen, auf der Basis freundschaftlicher Verbundenheit und selbstloser Dienstbereitschaft die erforderlichen Voraussetzungen dafür schaffen, ist der neue Clubpräsident überzeugt.

Mit Blick auf das entwickelte Jahresprogramm wird der Rotary Club auch weiter Akzente in Warburg in den Bereichen Soziales, Kultur, Bildung und Integration setzen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder