Das Thüringer Wintersport-Mekka Oberhof fürchtet mehr denn ja den Verlust der Tour de Ski.

Oberhof fürchtet Weltcup-Verlust und Imageschaden

Oberhof (SID) - Das Thüringer Wintersport-Mekka Oberhof fürchtet mehr denn ja den Verlust der Tour de Ski. "Land, Region und auch der Sport sind gefordert, eine Modernisierung des Weltcup-Areals voranzubringen. Nur so kann weiterer Imageschaden abgewendet werden", sagte Sabine Reuß, Präsidentin des Thüringer Skiverbandes, am Dienstag. Wegen zuletzt schwacher Zuschauerzahlen war über einen Abschied der prestigeträchtigen Skilanglauf-Veranstaltung schon im Winter 2012/13 spekuliert worden.

Oberhof fürchtet den Verlust der Tour de Ski Bild anzeigen
Oberhof fürchtet den Verlust der Tour de Ski © SID

Als Ersatz stehen laut FIS-Renndirektor Jürg Capol bereits zwei Schauplätze in der Schweiz bereit. Allerdings hat Oberhof nach Angaben der Veranstalter "vorerst bis zum Jahr 2013" eine Startort-Garantie. In diesem Jahr steigen die ersten Tour-Etappen am 29. und 30. Dezember am Grenzadler. "Was danach wird, liegt auch daran, wie viele Wintersportanhänger nach Oberhof pilgern", hieß es.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile