Individuelle Grüße zur Weihnachtszeit

In wenigen Monaten ist es wieder soweit: Die Adventszeit verzaubert die Einen mit dem Duft nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Bei den Anderen sorgt sie für Stress auf der Suche nach den passenden Geschenken in den überfüllten Kaufhäusern.

Selbstgebastelte Weihnachtskarten machen Freude! Bild anzeigen

Selbstgebastelte Weihnachtskarten machen Freude!

© © istock.com/Tuned_In

Viele Menschen schreiben in dieser Zeit Karten an Verwandte und Freunde, um ihnen ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen. Individuelle Grüße wirken dabei sehr wertschätzend. Sie können online gestaltet oder selber gebastelt werden.

Weihnachtskarten online selber gestalten
Auf einer Reihe von Plattformen ist es heutzutage möglich, seine Weihnachtskarten individuell herzustellen. Verschiedene weihnachtliche Motive dienen als Vorlage, die mit Fotos von der Familie, einem Gedicht oder einem Spruch sowie persönlichen Grüßen verschönert werden können. Die Stile reichen von klassisch-elegant bis verspielt, die Motive von humorvoll bis romantisch. Die Karten sind im Hoch- oder Querformat oder in Sonderformen als breiter Streifen oder dreiseitig erhältlich.

Diese Variante der Weihnachtskartengestaltung eignet sich insbesondere für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem eine Vielzahl von Verwandten, Freunden und Bekannten mit ihren individuellen Grüßen erreichen möchten. Die Tools, die für die Kreationen zur Verfügung stehen, erleichtern die Arbeit und erklären Schritt für Schritt, was zu tun ist. Die Fotos und Karten werden – je nach Anbieter – zumeist in hoher Qualität gedruckt. Als Nachteil könnte die Tatsache gesehen werden, dass die Kreativität nur begrenzt Raum erhält. Je nach Papierqualität variiert auch der Preis. Mehr Einfallsreichtum kann man beim Basteln jedes einzelnen Festgrußes entwickeln.

Weihnachtskarten selber basteln
Bei der individuellen Herstellung einer einzelnen Karte sind zahlreiche Gestaltungsvarianten möglich. Durch die Arbeit mit verschiedenen Materialien wie Papier, Schleifen oder Perlen können 3D-Effekte erzielt werden. Zeitungspapier oder alte Buchseiten werden zu einem Tannenbaum ausgeschnitten, auf eine rote oder grüne Karte aus Pappe geklebt und schon ist der persönliche Gruß fertig. Sehr edel wirken beispielsweise Scherenschnitte von weihnachtlichen oder winterlichen Motiven sowie Bilder aus gewickelten Papierstreifen.
Personen, die gern handwerklich kreativ sind, finden in dieser Variante einen gelungenen Zeitvertreib, insbesondere an den kalten Abenden, wenn es draußen stürmt und schneit. Auch die Kinder können bei der Gestaltung einbezogen werden. Dem entgegen steht der hohe Zeitaufwand, der für das Schneiden, Kleben und Dekorieren notwendig ist. Auch die Materialkosten können intensiver sein. Doch hier unterstützen kleine Dinge aus dem Haushalt, die als Bastelmaterialien eingesetzt werden können: Knöpfe, Stoffreste, Stempel, Geschenkpapier usw.
Egal, für welche Variante man sich entscheidet, der weihnachtliche Gruß ist etwas Persönliches und Besonderes. Er wird bei den Empfängern lange im Gedächtnis bleiben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder