Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes

Bild anzeigen

(v.l.) Heinz-Günter Koßmann, stellv. Landrat, Marietheres Engemann, Dr. Ulrich Fiege und Günter Kohaupt.

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Der Kreisverband Warburg des Deutschen Roten Kreuzes führte nun seine jährliche Kreisversammlung durch. Der Präsident des DRK-Kreisverbandes Warburg, Günter Kohaupt, begrüßte neben den Mitgliedern den stellvertretenden Landrat Heinz-Günter Koßmann, Bürgermeister Michael Stickeln, den stellvertretenden Wehrführer der Stadt Warburg, Markus Müller, den Ortsbeauftragten des THW, Sascha Grzeschik, den Vorsitzenden der DLRG OG Warburg, Niklas Kluge, und den Leiter der Polizeiwache Warburg, Johannes Thonemann.
In ihren Grußworten stellten Heinz-Günter Koßmann und Michael Stickeln die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis Höxter und der Stadt Warburg in den verschiedenen Bereichen heraus und bedankten sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement.
Im weiteren Verlauf der Versammlung ließen die Präsidiumsmitglieder das vergangene Jahr Revue passieren. Präsident Günter Kohaupt berichtete von den verschiedenen Sitzungen und Tagungen auf Kreis-, Bezirks- und Landesverbandsebene, an denen die Mitglieder des Präsidiums teilnahmen, sowie der Mitgliederentwicklung, die leider rückläufig ist. Kreisgeschäftsführer Joachim Rempe stellte die Zahlen und Entwicklungen aus den Bereichen Blutspende und Soziales vor. Kreisverbandsarzt Dr. Ulrich Fiege erläuterte die Bereiche Breitenausbildung und Einsatzdienste. Über die Tätigkeit der Jugendrotkreuzgruppe in Ossendorf informierten Franka Zinkhöfer und Maja Rothenberg
Der Jahresabschluss 2018 und der Wirtschaftsplan 2020 wurden vom Schatzmeister Reiner Bluhm vorgestellt und von der Versammlung verabschiedet.
Langjährige aktive Mitarbeitende wurden während der Versammlung auch geehrt. Für 40-jährige aktive Mitwirkung wurde Marietheres Engemann vom Ortsverein Bühne und für 25 Jahre aktive Mitarbeit wurde Kreisverbandsarzt Dr. Ulrich Fiege geehrt. Sie erhielten Urkunden und Nadeln vom DRK-Landesverband Westfalen-Lippe aus den Händen von Präsident Günter Kohaupt. Für 30 Jahre aktive Mitwirkung wurde der Präsident Günter Kohaupt vom Vizepräsidenten Werner Wasmuth geehrt. Auch er erhielt eine Urkunde und Nadel.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder